Vitamine und Mineralstoffe

Limitless Naturals Inhaltsstoffe im Überblick

Nahrungsergänzungsmittel wie Limitless Naturals bestehen hauptsächlich aus Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen – ok, soviel ist klar. Aber was ist das alles eigentlich genau? Warum hat der Mensch einen Vitamin-Bedarf? Worauf muss ich bei der Vitamin-Dosierung und Vitamin-Einnahme achten? Und woran erkenne ich einen Vitaminmangel? Viele Fragen – eine Antwort: Das erklären wir dir in den folgenden Abschnitten. Wir finden es übrigens gut, dass du hier genauer nachliest. Schließlich solltest du die Inhaltsstoffe kennen, die du deinem Körper zuführst. Frei nach dem Motto “Rum mut, Zucker kann, Water bruuk nich.”

Hier findest du alles Wissenswerte rund um Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente – mit spannenden Infos zu Vitaminmangel, Vitamin-Bedarf, Vitamin-Dosierung und Vitamin-Einnahme.

Welche Aufgabe haben Vitamine?

Vitamine sind organische Verbindungen, die extrem wichtig für deinen Körper sind. Sie werden auch Mikronährstoffe genannt, obwohl sie einen makromäßigen Stellenwert für deine Gesundheit haben. Da wir die meisten Vitamine nicht selber im Körper bilden können, müssen wir sie von außen zuführen. Richtig, durch unsere Ernährung. Vitamine sind sowohl in Pflanzen als auch in tierischer Nahrung enthalten – und manche nur in ganz bestimmten Nahrungsmitteln. Vitamin B6 zum Beispiel kommt in erhöhter Konzentration in Rinderleber, Walnüssen und Lachs vor. Falls du alle drei nicht magst: Es gibt hochwertige Vitaminpräparate, mit denen du deinen Vitamin B6 Tagesbedarf ergänzen kannst. Du findest es zum Beispiel in READY FOR ACTION. Maximal dosiert. 100% natürlich.

Vitamine von A bis Z

Genaugenommen sind es Vitamine von A bis K – hier findest du eine Liste:
Vitamin A, Retinol Vitamin B1, Thiamin Vitamin B2, Riboflavin Vitamin B3, Niacin Vitamin B5, Pantothensäure Vitamin B6, Pyridoxin, Pyridoxal und Pyridoxamin Vitamin B7, Biotin Vitamin B9, Folsäure Vitamin B12, Cobalamin Vitamin C, Ascorbinsäure Vitamin D, Ergocalciferol (D2), Cholecalciferol (D3) Vitamin E, Tocopherol Vitamin K, Phyllochinon (K1) und Menachinon (K2)

Welche Aufgaben haben Mineralstoffe?

Mineralstoffe sind Stoffe, die der Körper unbedingt braucht, die er aber selbst nicht produzieren kann. Dabei handelt es sich um chemische Elemente bzw. anorganische Verbindungen. Klingt nach Periodensystem und langweiligen Chemiestunden? Keine Sorge, school is out. Schnell erklärt: Im Körper übernehmen Mineralstoffe viele regulatorische Funktionen und sind am Aufbau von Knochen und Zähnen beteiligt. Zu den Mineralstoffen gehören Magnesium, Natrium, Kalium, Calcium, aber auch Schwefel und Phosphor. Magnesiumcitrat ist zum Beispiel Bestandteil unseres Stress-Stoppers TIME FOR A TIMEOUT. Ooooommmmm ...

Was sind und welche Aufgabe haben Spurenelemente?

Neben den Mineralstoffen, die in höherer Konzentration im Körper vorkommen, gibt es noch die sogenannten Spurenelemente. Die sind, wie der Name schon sagt, nur in sehr geringen Konzentrationen im Körper vorhanden (weniger als 50 mg/kg). Hierzu zählen zum Beispiel Zink, Selen, Mangan, Iod und Eisen. Zink ist übrigens der Everybody’s Darling unter den Inhaltsstoffen, da er unter anderem zu einer normalen Funktion des Immunsystems beiträgt. Deshalb haben wir ihn zusammen mit Vitamin C in unser Everyday Powerpaket EMPOWER YOUR DAY! gesteckt. Natürlich in höchster Dosierung und bester Qualität. Eine Spur besser halt.

Woran erkenne ich einen Vitaminmangel?

Vitamine sind an zahlreichen biochemischen Reaktionen im Körper beteiligt. Ein Vitaminmangel ist oft ein schleichender Prozess und macht sich nicht sofort bemerkbar. Er tritt vor allem zu Zeiten auf, in denen du einen erhöhten Vitaminbedarf hast. Dazu zählen stressige Phasen, eine hohe körperliche Belastung oder die Wintermonate. Vitaminmangel-Symptome sind zahlreich: fahle Haut, glanzloses Haar, brüchige Fingernägel, Müdigkeit, verringerte Konzentration oder Kopfschmerzen können darauf hindeuten. Eine ausgeprägte Unterversorgung kann sogar zu einer Vitaminmangelkrankheit führen. Die bekannteste ist Skorbut, die durch einen Vitamin-C-Mangel ausgelöst wird. Früher die typische Seefahrerkrankheit – heute zum Glück nur noch selten. Wenn du den Verdacht hast, unter einem ernsthaften Mangel zu leiden, such bitte eine Ärztin oder einen Arzt auf! Die Ursache kann auch eine Aufnahmestörung deines Körpers sein.

Was muss ich bei der Vitamin-Dosierung beachten?

Bei der Frage nach der optimalen Vitamin-Dosierung gibt es viele Meinungen. Die Behörden geben Referenzwerte, aber keine Grenzwerte vor. Unsere Empfehlung: Halte dich immer an die Dosierungsempfehlung auf der Packung! Vor allem, wenn du am Tag mehrere Nahrungsergänzungsmittel parallel einnimmst, solltest du die Gesamtmenge im Auge behalten. Bei Limitless Naturals haben wir das ganz klar gelöst: Du kannst problemlos einen Generalisten mit einem Spezialisten kombinieren. Eierlegende Wollmilchsau trifft Sondereinsatzkommando sozusagen. Zu den Generalisten zählt zum Beispiel unser Bauchschmeichler HELPFUL INSIDER oder EMPOWER YOUR DAY. Fazit: Achte darauf, es mit der Einnahme bestimmter Vitamine nicht zu übertreiben! Dazu zählen besonders die fettlöslichen (A, D, E, K).

Wann und wie sollte die Vitamin-Einnahme erfolgen?

Vitamine und Mineralstoffe können grundsätzlich jederzeit eingenommen werden. Wobei es sinnvoll ist, einen 24-Stunden-Zyklus einzuhalten und auf eine regelmäßige Vitamin-Einnahme zu achten. Einige NEMs machen zu bestimmten Tageszeiten natürlich mehr Sinn als zu anderen. Koffein, das in unserem Wachmacher READY FOR ACTION enthalten ist, bietet sich vor allem morgens oder kurz vor dem Mittagstief an. Melatonin, das ein wichtiger Wirkstoff in unserem Chillmaster FOR A GOOD NIGHT ist, begleitet dich gerne abends ins Land der Träume. Wie du dein Vitaminpräparat am besten einnimmst, hängt vor allem von der Darreichungsform ab. Kapseln und Tabletten werden vorzugsweise mit ausreichend Wasser geschluckt. Pulver kannst du entweder in einem Glas Wasser auflösen oder direkt auf die Zunge streuen, wie es bei unseren praktischen Stickpacks der Fall ist.

Was genau ist eigentlich Koffein?

Koffein kommt in der Natur in ca. 60 verschiedenen Pflanzen vor. Am bekanntesten sind die Kaffeekirsche, die Teepflanze, Guaraná-Samen und die Blätter des Mate-Strauchs. Wow, die Natur hat’s wirklich in sich! Kein Wunder, dass der Powerstoff bereits seit vielen Jahrhunderten konsumiert und geschätzt wird. Die erste Erwähnung von Kaffee soll es bereits 900 n. Chr. in Äthiopien gegeben haben. Was sich so lange bewährt hat, setzen wir natürlich auch in Limitless Naturals ein. In READY FOR ACTION verwenden wir 200 mg natürliches Koffein auf Kaffee-Extrakt. Das entspricht ca. 2 bis 3 Tassen Kaffee – auf einen Schluck. Ab geht die Party und Party geht ab!

Welche Vitamine fehlen bei Müdigkeit?

Müdigkeit kann natürlich eine Vielzahl an Ursachen haben. Zuallererst Schlafmangel. Wer kleine Kinder (oder einen Welpen) hat, wird dieser Zustand sicherlich bekannt vorkommen. Aber auch Stress, ein Jetlag oder eine Erkrankung können dafür verantwortlich sein. Und last but not least: ein Mangel an bestimmten Vitaminen. Dazu können beispielsweise Vitamin C, Vitamin B12 und Vitamin B6 zählen. Letzteres haben wir aus genau diesem Grund in READY FOR ACTION eingesetzt. Wenn du mal ratzfatz von 0 auf 100 kommen musst, erhältst du hiermit den ultimativen Energiekick. Wichtig: Gönn dir regelmäßig eine Pause und achte auf ausreichend Schlaf!
Nahrungsergänzungsmittel Probiotik Präbiotik Aktiv-Kulturen Bakterien Darm hochdosiert wirksam vegan neu NEM

Was ist Vitamin B6 und woher kommt B6 Mangel?

Vitamin B6 ist eigentlich nur ein Sammelbegriff für drei chemisch sehr ähnliche Verbindungen: Pyridoxin, Pyridoxal, Pyridoxamin. Dein Körper kann dabei alle drei Varianten des Vitamin B6 gleich gut verwerten. Der Vitamin B6 Tagesbedarf liegt laut WHO bei gesunden Erwachsenen zwischen 1,3–1,7 mg. Der Mikronährstoff ist an vielen Stoffwechselprozessen beteiligt und trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei. Vitamin B6 und Psyche hängen also zusammen. Ein Vitamin B6 Mangel kann zu unterschiedlichen Hauterkrankungen führen, zum Beispiel zu schuppiger Haut oder zu eingerissenen Mundwinkeln. Ursache kann eine zu geringe Aufnahmemenge, aber auch eine gestörte Aufnahmefähigkeit des Körpers sein. Dies kommt beispielsweise bei einigen Magen-Darm-Erkrankungen vor.

Gibt es Vitamin B6 Nebenwirkungen?

Vitamin B6 Nebenwirkungen sind tatsächlich kaum bekannt. Bei langfristiger Anwendung (über 50 mg/Tag) oder bei kurzfristiger Anwendung hoher Dosen (über 1 g/Tag) kann jedoch ein lokales Nervenleiden mit Missempfindungen auftreten. Außerdem sind eine erhöhte Lichtempfindlichkeit der Haut, Erkrankung des Magen-Darm-Trakts, Übelkeit und andere Magen-Darm-Beschwerden möglich. Überschüssige Mengen werden allerdings in der Regel über den Urin ausgeschieden, da das Vitamin wasserlöslich ist.

Was sollte man über die Vitamin B6 Funktion wissen?

Vitamin B6 trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems, zu einem normalen Energiestoffwechsel, zu einer normalen Bildung roter Blutkörperchen sowie zu vielen weiteren Stoffwechselvorgängen bei. Für alle Vitamin B6 Nerds, die es noch genauer wissen wollen, haben wir hier ein paar Zusammenhänge erklärt: Vitamin B6 Histamin: Sowohl Vitamin B6 als auch Zink und Vitamin C haben Einfluss auf die Bildung des Enzyms Diaminoxidase (DAO), das wiederum für den Abbau von Histamin im Organismus zuständig ist. Vitamin B6 Wechseljahre: In den Wechseljahren finden massive hormonelle Umstellungen statt. Vitamin B6 trägt zur Regulierung der Hormontätigkeit bei. Vitamin B6 PMS: Es gibt Hinweise, dass Vitamin B6 die physischen und psychischen Symptome des prämenstruellen Syndroms lindern kann. Vitamin B6 Serotonin: Vitamin B6 unterstützt die Umwandlung der Aminosäure Tryptophan zu Serotonin. Vitamin B6 Progesteron: Vitamin B6 hat einen regulierenden Einfluss auf verschiedene Hormone, besonders auf humanes Choriongonadotropin (hCG), Estrogen und Progesteron. Vitamin B6 Muskelaufbau: Vitamin B6 ist für einen normalen Eiweißstoffwechsel sehr wichtig. Diese Verstoffwechselung ist wiederum eine Voraussetzung für den Muskelaufbau. Vitamin B6 Depression: Vitamin B6 wird für die körpereigene Synthese von Serotonin (Glückshormon) benötigt. Wenn zu wenig Vitamin B6 im Körper zur Verfügung steht, kann auch die Bildung des Serotonins eingeschränkt sein. Wichtig: Eine Depression ist eine ernste Erkrankung, die in die Hände von medizinischem Fachpersonal gehört!